Fog Ballett
SA, 05.11.2016   19:00 Uhr

Rauminstallation von Tanja Brandmayr
Samstag, 5. November 2016, 19-24 Uhr
Stadtwerkstatt, 1. Stock, servus Clubraum

Nebel als Akteur und Medium: Während der Nebel immaterielle atmosphärische Zustände durchläuft und damit selbst zum diffusen Bewegungsballett wird, zeigt sich inmitten des dunklen Raums das Bild eines bewegten Körpers. Eine skulptural-dynamische Installation, die ihr eigenes Vorhandensein imaginiert. Fog Ballett ist eine Inszenierung von Raum, Dimension, Abstraktion, Low Tech und menschlicher Behauptung.

 

Fog Ballett am 5. November im Rahmen der Langen Nacht der Bühnen.

http://www.langenachtderbuehnen.at/

Das Projekt wurde bereits im Rahmen von STWST48x2 gezeigt.

http://stwst48x2.stwst.at/f.o.g._ballett

 

Mit herzlichem Dank an servus. Ushi Reiter von servus hat ebenfalls einen aussagekräftigen Kurztext für die servus-Seite formuliert:

https://core.servus.at/de/projekt/2016-pr-sentationen/ausstellung-fog-ballett-tanja-brandmayr

 

Die Low-Tech Installation "f.o.g. Ballett" von Tanja Brandmayr taucht den servus Clubraum einmal mehr in Nebel. So gelingt einerseits die Auflösung vorhandener Raumarchitektur und ein Szenario, das mit einer simplen Projektion in diese Situation eine dreidimensional wahrnehmbare Figur zum Leben erweckt. Nur aus einem bestimmten Blickwinkel lässt sich diese Figur beobachten. Unsere Wahrnehmung bzw Frage was wir eigentlich sehen und glauben rückt in den Mittelpunkt des Experiments.

Konzert Newsletter
>>
Die Währung Gibling
Webshop
Versorgerin
NewWebSite
Radio FRO
servus.at
Jahresprogramm 2017
II3II_